lechwärts
Der Verein Kontakt Mitglied werden
 

Veranstaltungen

Vorschau

Rückblick

Kulturlinks
aus der Region

Aufnahmeantrag

Download-Bereich

"lechwärts e.V." verlinken

"Schwarzes Brett" - Forum

Gästebuch

zurück zur Startseite

 

Mitglieder-Vollversammlung im März 2012

"Aus den Schongauer Nachrichten" (6.4.2012)

Wegen Niveauabfall: "Lechwärts" legt Poetry-Slam auf Eis

Schongau - Zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen hatte der Kulturförderverein Lechwärts e.V. kürzlich in die "Blaue Traube" geladen. Und 12 der 34 Mitglieder waren der Einladung gefolgt.
Fazit: Die Vorstandschaft aus Wolfram Kulot (Vorsitzender), Werner Friebel (zweiter Vorsitzender und Pressesprecher) und Stefan Walter (Kassier) wurde einstimmig wiedergewählt. Die Veranstaltungen der vergangenen zwei Jahre sind gut gelaufen, auch wenn sie nicht unbedingt Gewinne gebracht haben.
"Bei den Veranstaltungen sind wir Plus-Minus Null gefahren. Das ist im Sinne des Vereins", betonte Wolfram Kulot. Der Lechwärts e.V. versteht sich als Kulturförderer. So wurde zum Beispiel der Gewinn beim Punkrock-Festerl im Römerhof komplett an die teilnehmenden Bands ausgezahlt.
   


Der alte/ neue Vorstand von Lechwärts: Von links Werner Friebel (zweiter Vorsitzender und Pressesprecher), Vorsitzender Wolfram Kulot und Kassier Stefan Walter. (foto: uf)

Mit dem ausgewählten Musikprogramm mit Gruppen wie Susan Weinert Global Players oder Wolfgang Lakerschmid & Stefanie Schlesinger Quartett hat sich Lechwärts in den letzten Jahren schon ein gewisses Publikum herangezogen. Ebenfalls zum Dauerbrenner entwickelt hat sich die alljährliche "Ausstellung für Alles", kurz AfA, im Römerhof. Dieses Jahr wird eine Kooperation mit der Schönach-Ausstellung angedacht.
Auf Eis gelegt ist dagegen der von Lechwärts initiierte Poetry-Slam, nachdem die Veranstaltung vor zwei Jahren unter gravierendem Niveauverlust gelitten und den ersten Preis schließlich keiner der Dichter, sondern ein Comedian errungen hatte. Ebenso wird die Veranstaltungsreihe am Lido wegen Pächterwechsels nicht weitergeführt.
Daf├╝r dürfen sich Musikfreunde schon auf das alljährliche Konzert mit Al Jones, laut Wolfram Kulot eine "unausgesprochene Vereinsstatute", freuen. Und auf das nächste Konzert am 19. April mit dem "Orchestre Europa" im Ballenhaus. Die Gruppe ist bereits zum zweiten Mal bei Lechwärts zu Gast und kommt dieses Mal aber in neuer Besetzung. Hierfür können übrigens auch Karten übers Internet geordert werden, ein Service, der sich laut Pressesprecher Werner Friebel immer größerer Beliebtheit erfreut.
Und über eine Satzungsänderung wurde auch noch abgestimmt. Laut Satzung sollte bei einer Vereinsauflösung das restliche Vermögen dem Verein Brücke e.V. in Weilheim zufallen. Die Mitglieder fanden es aber sinnvoller, das Geld vor Ort einem kulturellen Zweck zukommen zu lassen. Als neuer Begünstigter wurde einstimmig der Schalander Kleinkunstbühne e.V. bestimmt.
Ebenfalls neu sind Ort und Zeit für den monatlichen Lechwärts-Stammtisch. Da das "Café der Lüfte" in Peiting geschlossen wurde, treffen sich die Lechwärts-Mitglieder ab sofort jeden letzten Mittwoch im Monat um 20 Uhr beim Lechwirt. Interessierte sind herzlich willkommen.
Ursula Fröhlich